Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Photobuch eo
   Photobuch HP




  Letztes Feedback
   10.07.17 05:48
    T4eed0 fnigarhocsbn, [u



http://myblog.de/travelling

Gratis bloggen bei
myblog.de





Cape Breton Island - Tag 1

So wie uns Cape Breton am ersten Abend begrüßt hatte, ging es dann auch am nächsten morgen weiter. Kalt, nass, ungemütlich. Aber egal - es gibt kein schlechtes Wetter nur die falsche Kleidung. Wobei ich mit dem Wissen von heute lieber die Kleider, Röcke und Sandalen daheim gelassen und die Regenhose und mehr dicke Socken eingepackt hätte. Aber nun ist zu spät. Also die Regenjacke gepackt und ab zum Auto. Ziel war es, einmal den kompletten Cabot Trail zu fahren (300 km) plus nochmal den ein oder anderen Abstecher zu einem schönen Aussichtspunkt oder auf eine Gravel Road. In Summe hatten wir abends dann 460 km auf dem Zähler. Unser erster Stop des Tages war die Touristinfo in Cheticamp. Dort haben wir nochmal eine detaillierte Karte von den Cape Breton Highlands und dem Cabot Trail bzw. gesamt Nova-Scotia bekommen. Dann weiter nach Pleasant Bay. Dort dann bei Captain Marks eine Whale Watching Tour für den kommenden Tag gebucht. Allerdings wurden wir vorgewarnt, das schlechtes Wetter im Anflug war und die Tour eventuell kurzfristig gecancelt wird. Ach ne, schlechtes Wetter in den Ostprovinzen???? Ist ja ganz was neues... aber nun gut. Hoffen wir das beste! Von Pleasant Bay ging es dann weiter über Cape North auf einen kleinen Abstecher nach Meat Cove. Sehr idyllisch, Gravel Road - hat den Umweg gelohnt. Dann wieder zurück und in Richtung Money Point. Die Strecke wurde dann bei dickem Nebel und engen schlammigen Feldwegen so idyllisch, dass wir für die ersten 3 der 12 km bereits eine gute halbe Stunde benötigt haben. Also schweren Herzens gewendet haben und wieder zurück bis Cape North. Von dort weiter auf dem Cabot Trail, noch einen Abstecher über den Coastal Trail (vollkommen unspektakulär) und schliesslich den Loop an unserer Unterkunft vollendet. Eigentlich wollten wir dann um 22 Uhr noch nach Mabou zum Square Dance. Da wir aber - warum auch immer - sehr müde waren, haben wir den Abend gemütlich mit einem Weisswein ausklingen lassen und ein wenig dem Feuerwerk gelauscht bzw. zugeschaut. Happy Birthday Canada - 150 Years!
3.7.17 02:43
 
Letzte Einträge: Cape Breton Island - Halifax, Halifax, Halifax - Granville Ferry, Kejimkujik National Park, Granville Ferry - Upper Woodstock, Upper Woodstock - Kamouraska


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung